Die kompakte Lösung, die sanft überzeugt

Unsere Schneckengetriebe sind für eine Vielzahl von Anbindungs- und Befestigungsmöglichkeiten vorbereitet.

Die Basisvariante Typ SVA (Vollwelle am Antrieb, Hohlwelle am Abtrieb) kann aus dem Baukastensytem um Antriebs- bzw. Motorflansche, Abdeckhauben und viele weitere Optionen, wie Einsteck-Abtriebswellen, erweitert werden. Axial können die Einsteckwellen in der Getriebehohlwelle sowohl über Endscheibe und Sicherungsring, oder mittels Schrumpfscheibe gesichert werden. 

Info

  • Radsatz nach DIN 3975 Flankenform ZK Schneckenwelle aus 16MnCrS5, einsatzgehärtet und geschliffen. Schneckenrad aus hochverschleisfester Spezialbronze.
  • Schmierung: vollsynthetisches Öl für höchste Wirkungsgrade und reduzierten Wartungsaufwand.
  • Oberflächenkorrosionsschutz gemäß ISO 12944-2.
  • Qualitätswälzlager für höchste Lebensdauern und Aufnahme äußerer Kräfte.
  • Gehäusewerkstoff: Gusseisen mit Lamellengraphit (GJL), Kugelgraphitguss (GJS) bei rauen Umgebungen und mechanischen Schlägen.
  • 10 Standardübersetzungen je Baugröße, weitere auf Anfrage erhältlich.
  • Optional Radialwellendichtringe mit Staublippe (Bauform AS) aus Viton als Spritzwasser- und Staubschutz für den Einsatz in rauen Umgebungen und höchste Betriebstemperaturen.

Details

 Konstruktionsmerkmale

  •  Schneckengetriebe von AUMA Drives können in beiden Drehrichtungen betrieben werden. Die dargestellten Drehrichtungsangaben entsprechen der rechtssteigenden Ausführung.

 Optionen

  • Drehmomentstütze

  • Abdeckhauben zum Schutz vor Verschmutzung und Korrosion, sowie als Eingriffsschutz

  • Kupplungsflansche für IEC-Motoren Optional bei Baugrößen 100, 125, 160: Hohlgebohrte Schneckenwellen und Flansch für IEC-Motoren-Direktanbau
    – ideal bei geringem Bauraum
  • 2. Schneckenwellenende, beispielsweise für den Anbau von Drehzahl- und Positionssensorik
  • Abtriebsflansch

  • Abtriebswellen (mit ein- oder beidseitig freien Wellenenden), axial gesichert durch Sicherungsring und Deckscheibe oder über Schrumpfscheibe

 Doppelschneckengetriebe

Durch die Kombination zweier einstufiger Schneckengetriebe lässt sich eine hohe Drehzahlverringerung in einem beträchtlich reduzierten Raum realisieren.

Durch die hohen Übersetzungsverhältnisse (bis i > 5000) werden vergleichsweise geringe Antriebsleistungen in sehr hohe Drehmomente gewandelt, was sich insbesondere bei
starkem Aussetzbetrieb, wie Anstell- und Positionieraufgaben, auszahlt. Wir liefern Ihnen Doppelschneckengetriebe und Doppelschneckengetriebemotoren in zahlreichen Baugrößen und Ausführungen mit höchsten Übersetzungen.

Als Vorstufe können auch Stirnradschneckengetriebe eingesetzt werden, wodurch Gesamtübersetzungen i > 10.000 realisiert werden können – fragen Sie uns an!