Verzahnungsmessung

Höchste Getriebe-Qualität als Anspruch.

Qualitätsmanagement hat viele Facetten bei AUMA Drives. Vom Beginn der Entwicklungsphase durchzieht es konsequent den gesamten Produktionsablauf bis zur Montage beim Kunden. Entsprechend anspruchsvoll ist das Ziel: eine optimale Getriebe-Qualität in allen Antriebssystemen über ihren gesamten Lebenszyklus.

Klar definierte Prozesse sind eine wichtige Säule im Qualitätskonzept von AUMA Drives. Darum ist die Qualitätskontrolle als fester Bestandteil in allen Abläufen bei Entwicklung und Produktion. Stetige Analysen zu Fehlermöglichkeiten oder -einflüssen prägen die Standardabläufe der Qualitätssicherung, ebenso Fähigkeitsnachweise für Maschinen oder genau dokumentierte Fertigungsprozesse und Prüfverfahren. Entsprechend gut lassen sich deshalb jeder Produktionsschritt nachvollziehen: Sämtliche Bauteile der Getriebe und Antriebssystem aus Coswig sind genauestens rückverfolgbar – meist sogar bis zum Lieferanten und Hersteller des Materials.

Die meisten Prüfstände im Test-Center von AUMA Drives sind Eigenentwicklungen. Sie erlauben die Erhebung sehr vieler anwendungsspezifischer Parameter – jeweils abhängig von den Kundenvorgaben. Dabei durchlaufen Zulieferer-Komponenten den Testzyklus ebenso wie komplette Getriebeeinheiten, teils auch bei extremen Umgebungsbedingungen. Beispielsweise erlaubt der Wälzlagerprüfstand die Simulation von 400.000 Betriebsstunden unter Normalbelastung. In der Klimakammer lassen sich Getriebe selbst bei -40 Grad Celsius testen. Hinzu kommen Drehmoment- und Schwingungsprüfstände, Anlagen zum Test der Bruchfestigkeit und viele weitere.

Qualitätssicherung bei AUMA Drives

In-House-Prüf-Optionen (Auswahl): Verzahnungsmessung, Geräuschmessung, Koordinatenmessung, optische Wellenmessung, diverse zerstörungsfreie Werkstoffprüfverfahren, Härteprüfung HRC, HBW, HV, optische Drallmessung, Schichtdickenmessung, Dichtheitsprüfung nach dem Differenzdruckverfahren

Wälzlagerprüfung als Service
Die Wälzlagerprüfstände im Testcenter von AUMA Drives zählen zu den Alleinstellungsmerkmalen des Unternehmens. Darin können die Auswirkungen von hunderttausenden Betriebsstunden auf die Lager geprüft werden, bedarfsweise auch in verschiedenen Belastungsszenarien.
Auf Wunsch profitieren auch externe Kunden von diesen Prüf-Optionen.