Schneckengetriebe “Made in Germany“

Entwicklung und Fertigung kundenspezifischer Schneckengetriebe für die Industrie

Hochleistungs-Schneckengetriebe

Hochleistungs-Schneckengetriebe S.1

Konstruktion und Herstellung von Schneckengetrieben sind das Spezialgebiet von AUMA Drives. Kunden aus nahezu allen Industriebranchen setzen auf Schneckengetriebe und komplette Antriebssysteme aus Coswig. Die Produkte von AUMA Drives bewähren sich weltweit im Heavy-Duty-Einsatz sowie in verschiedensten Präzisionsanwendungen.

AUMA Drives – Kompetenz trifft Teamgeist und Erfahrung

Getriebe-Entwicklung – Erfahrung

Mehr als 200 Getriebe-Spezialisten

Ein hochspezialisiertes Team sorgt in Entwicklung und Produktion für höchste Qualität.

Kompetenzen-Icon

Eigene Entwicklung mit Test-Center

Auf Nummer sicher: Das eigene Test-Center garantiert langlebige Antriebssysteme.

Getriebe-Entwicklung in Dresden Coswig

Seit 1896 am Standort Coswig

Mehr als 120 Jahre Erfahrung mit Schneckengetrieben machen AUMA Drives einzigartig.

AUMA Drives – Getriebekompetenz aus einer Hand

Als Entwickler und Hersteller von Schneckengetrieben und hochwertigen Antriebssystemen setzt AUMA Drives auf den Produktionsstandort Deutschland. Konstruktion, Fertigung und Qualitätsmanagement arbeiten an zwei Betriebsstätten in Coswig bei Dresden Hand in Hand.

Leistungsportfolio von A bis Z

AUMA Drives steht für höchste Fertigungsqualität und optimalen Service – von der Entwicklung über die Fertigung bis zur Auslieferung oder Montage.

Kundenspezifische Entwicklung von Schneckengetrieben und Antriebssystemen

Getriebefertigung und -montage in höchster Präzision durch erfahrene Fachkräfte in Deutschland

Umfangreiche Service-Optionen: Montage, Wartung, Instandsetzung, Kundenschulung

Die enorme Entwicklungskompetenz, eine hohe Fertigungstiefe und optimale Produktionsbedingungen: Das sind die Zutaten für den Erfolg von Schneckengetrieben und Antriebssystemen aus Coswig.

Zertifikate und Zertifizierungen

AUMA Drives legt großen Wert auf die regelmäßige Zertifizierung ihrer Produkte und Prozesse. Sofern nötig oder vom Kunden gewünscht, gehen diese auch über die branchenüblichen Standards hinaus.

  • DNV GL recognation certificate
  • ISO 50001:2015
  • ISO 9001:2015
  • ISO 45001:2018
  • ISO 14001:2015

Schneckengetriebe: Multifunktional und variabel

Viele Produkte von AUMA Drives basieren auf Schneckengetrieben. Ihre geräuscharme und konstante Kraftübertragung erlaubt die Entfaltung höchster Drehmomente auch bei kompakten Bauformen. Aufgrund ihrer großen Übersetzungen und einer hohen Überlastfähigkeit sind Schneckenantriebe für vielfältige Anwendungsbereiche prädestiniert. Deshalb finden sie sich oft auch in Kombination mit Stirnrad-, Kegelrad- oder Planetengetriebestufen.

Doppelschneckengetriebe
Hochleistungs-Schneckengetriebe
Fahrtreppenantrieb - auch mit Hypoidgetriebe

Zum Basis-Portfolio von AUMA Drives zählen Schneckengetriebe mit variabler Drehrichtung, die mit 15 verschiedenen Achsabständen zwischen 40 und 450 Millimeter und Standard-Übersetzungen von i=5 bis i=100 erhältlich sind. Außerdem sind für die Integration der Getriebe in bestehende Systeme vielfältige, erprobte Optionen verfügbar.

Weit mehr als 100 Konfigurationen möglich

  • 15 Baugrößen: Achsabstände zwischen 40 und 450 mm
  • Bis zu 11 Standardübersetzungen: Je Baugröße zwischen i=5 und i=85 konfigurierbar, weitere auf Anfrage
  • Flexible Kraftübertragung: Drehmomente von 100 bis 600.000 Nm realisierbar
  • Options-Vielfalt: Konfigurationen z.B. mit Motorflansch, Abtriebsflansch oder Abtriebswelle möglich

Vorteile der AUMA Drive Schneckengetriebe

Die enorme Entwicklungskompetenz bei AUMA Drives erlaubt eine Kundenorientierung auf höchstem Niveau. Gemeinsam mit dem Kunden entstehen deshalb passgenaue Lösungen mit vielen Vorteilen und maßgeschneiderten Funktionen – für ein weites Anwendungsspektrum von Schneckengetrieben.

Wirtschaftlich durch hohe Lebensdauer und geringen Wartungsaufwand

Geräuscharmer Betrieb auch für anspruchsvolle Einsatzumgebungen

Flexible Bauformen und Gehäusegrößen für jeden Anwendungsbereich

Beliebige Einbaulage der Schneckengetriebe für passgenaue Lösungen.

Auf „Nummer Sicher“: Statische und dynamische Selbsthemmung möglich

Verschiedene Wellen- und Getriebepositionen konfigurierbar

Variable Drehrichtung für unterschiedliche Anforderungen.

Übersetzungen zwischen i=5 und i=85 möglich – mit Doppelschneckengetriebe bis i=10.000.

Drehmomente von 100 bis 600.000 Newtonmeter technisch umsetzbar

Erklärung: Basiswissen Schneckengetriebe

Schneckengetriebe zählen zur Gruppe der Schraubwälzgetriebe. Die Drehbewegung einer zylindrischen Welle wird hier auf ein Zahnrad übertragen, dessen Achse um 90 Grad zur Welle versetzt ist. Ihr Aufbau prädestiniert Schneckengetriebe für Anwendungen, bei denen auf begrenztem Bauraum hohe Übersetzungen realisiert werden müssen. Sie sind in der Lage, große Kräfte präzise und wartungsarm zu übertragen. Im Betrieb zeichnen sie sich durch geringe Geräuschentwicklung und wenig Verschleiß aus.

Die wichtigsten Komponenten des Schneckengetriebes sind Schnecke und Schneckenrad. Die schraubenförmige Schnecke sitzt auf der zumeist angetriebenen Schneckenwelle. Das rechtwinklig achsversetze Schneckenrad ist in der Regel für den Abtrieb zuständig. Es greift permanent mit mehreren Zähnen in die Schnecke ein, was das Schneckengetriebe für die Transmission hoher Drehmomente prädestiniert. Gleichzeitig wird die Drehzahl des antreibenden Motors deutlich reduziert – ein Effekt, der beispielsweise beim Einsatz in Aufzugs- und Fahrtreppengetrieben erwünscht ist.

Merkmale: Das spricht für AUMA Drives Schneckengetriebe

Vorteil 1: Die eigene Entwicklungsabteilung ermöglicht die passgenaue Konstruktion von Getrieben nach den Erfordernissen der Kunden – von der Zeichnung bis zum CAD-Modell..

Vorteil 2: Mehr als 120 Jahre Erfahrung mit Schneckengetrieben und viele langjährige Mitarbeiter garantieren herausragendes Know-how.

Vorteil 3: Im eigenen Test-Center prüft AUMA Drives eigene Getriebe und Komponenten von Zulieferern auf ihre Qualität uns Leistungsfähigkeit.

Vorteil 4: Die Fertigungstiefe der Schneckengetriebe von AUMA Drives in Coswig ist herausragend und realisiert höchste Präzision aller Bauteile.

Vorteil 5: Im Rahmen des Qualitätsmanagements lässt sich jedes Bauteil in den Getrieben von AUMA Drives präzise zurückverfolgen.

Schneckengetriebe für viele Aufgaben

Die Anwendungsbeispiele für Schneckengetriebe sind vielfältig: Als zuverlässige und wirtschaftliche Leistungsgetriebe werden sie in der Stahlindustrie oder dem Bergbau eingesetzt, wo konstant hohe Kräfte sicher mit wenig Spiel übertragen werden müssen. In Präzisionsausführungen kommen sie – teils auch in Duplex-Ausführung – in Werkzeugmaschinen, Fräsköpfen, Rundtischen oder Schrittmotoren zum Einsatz. Auf Wunsch auch nahezu spielfrei.

In diesen Branchen und Einsatzbereichen bewähren sich Getriebe von AUMA Drives

  • Aufzugtechnik
  • Bergbaumaschinen und Tagebau
  • Bühnen- und Theatertechnik
  • Chemische Industrie
  • Krananlagen
  • Land- und Forstwirtschaftliche Fahrzeuge
  • Pressen und Walzwerke
  • Schifffahrt- und Stahlwasserbau
  • Stahl- und Walzwerk Industrie
  • Stellantriebe
  • Umformtechnik
  • Verpackungsanlagen

Passgenau für jedes Einsatzgebiet

Die Antriebssysteme von AUMA Drives werden passgenau für jeden Einsatzzweck entwickelt. Für eine optimale Performance werden dabei häufig Schneckengetriebe mit weiteren Getriebestufen kombiniert.

Für Lösungen und Anfragen zu weiteren Einsatzgebieten stehen die Experten von AUMA Drives gern bereit.

Die AUMA Drives Schneckengetriebe im Überblick

Baugrößen und Baureihen (Auswahl)

AUMA Drives ermöglicht mit seinem Baukastensystem ein breites Spektrum an Konfigurationsmöglichkeiten. Jede Baugröße lässt sich für unterschiedliche Anforderungen auslegen und gegebenenfalls mit zusätzlichen Optionen aufrüsten.

Achsabstand 40 mm

  • Anzahl Standardübersetzungen: 10
  • Übersetzung: i=7,25 bis i=60
  • Abtriebsdrehmomente: 58 bis 105 Nm
  • Maximale Antriebsleistung: 1,6 kW
  • Durchmesser Abtriebshohlwelle: 22 mm

 

Achsabstand 50 mm

  • Anzahl Standardübersetzungen: 12
  • Übersetzung: i=4,83 bis i=83
  • Abtriebsdrehmomente: 105 bis 205 Nm
  • Maximale Antriebsleistung: 4,79 kW
  • Durchmesser Abtriebshohlwelle: 30 mm

 

Achsabstand 63 mm

  • Anzahl Standardübersetzungen: 12
  • Übersetzung: i=4,83 bis i=82
  • Abtriebsdrehmomente: 175 bis 400 Nm
  • Maximale Antriebsleistung: 5,94 kW
  • Durchmesser Abtriebshohlwelle: 35 mm

 

Achsabstand 80 mm

  • Anzahl Standardübersetzungen: 12
  • Übersetzung: i=5 bis i=82
  • Abtriebsdrehmomente: 320 bis 800 Nm
  • Maximale Antriebsleistung: 8,02 kW
  • Durchmesser Abtriebshohlwelle: 45 mm

Achsabstand 100 mm

  • Anzahl Standardübersetzungen: 12
  • Übersetzung: i=5 bis i=82
  • Abtriebsdrehmomente: 710 bis 1700 Nm
  • Maximale Antriebsleistung: 19,03 kW
  • Durchmesser Abtriebshohlwelle: 60 mm

 

Achsabstand 125 mm

  • Anzahl Standardübersetzungen: 12
  • Übersetzung: i=4,83 bis i=83
  • Abtriebsdrehmomente: 1200 bis 2300 Nm
  • Maximale Antriebsleistung: 27,8 kW
  • Durchmesser Abtriebshohlwelle: 70 mm

 

Achsabstand 160 mm

  • Anzahl Standardübersetzungen: 12
  • Übersetzung: i=5 bis i=83
  • Abtriebsdrehmomente: 2400 bis 4390 Nm
  • Maximale Antriebsleistung: 52,16 kW
  • Durchmesser Abtriebshohlwelle: 80 mm

Achsabstand 200 mm

  • Anzahl Standardübersetzungen: 11
  • Übersetzung: i=7,5 bis i=63
  • Abtriebsdrehmomente: 4270 bis 11430 Nm
  • Maximale Antriebsleistung: 57,6 kW
  • Durchmesser Abtriebshohlwelle: 95 mm

 

Achsabstand 225 mm

  • Anzahl Standardübersetzungen: 8
  • Übersetzung: i=6,75 bis i=46
  • Abtriebsdrehmomente: 12180 bis 13300 Nm
  • Maximale Antriebsleistung: 85,1 kW
  • Durchmesser Abtriebshohlwelle: 105 mm

 

Achsabstand 250 mm

  • Anzahl Standardübersetzungen: 11
  • Übersetzung: i=7,75 bis i=61
  • Abtriebsdrehmomente: 9180 bis 19740 Nm
  • Maximale Antriebsleistung: 98,7 kW
  • Durchmesser Abtriebshohlwelle: 115 mm

 

Achsabstand 280 mm

  • Anzahl Standardübersetzungen: 11
  • Übersetzung: i=6,5 bis i=46
  • Abtriebsdrehmomente: 14250 bis 24640 Nm
  • Maximale Antriebsleistung: 135,7 kW
  • Durchmesser Abtriebshohlwelle: 125 mm

 

Achsabstand 315 mm

  • Anzahl Standardübersetzungen: 11
  • Übersetzung: i=7,5 bis i=60
  • Abtriebsdrehmomente: 13340 bis 32730 Nm
  • Maximale Antriebsleistung: 167,7 kW
  • Durchmesser Abtriebshohlwelle: 140 mm

 

Achsabstand 355 mm

  • Anzahl Standardübersetzungen: 9
  • Übersetzung: i=6,75 bis i=47
  • Abtriebsdrehmomente: 38090 bis 52680 Nm
  • Maximale Antriebsleistung: 232,9 kW
  • Durchmesser Abtriebshohlwelle: 155 mm

 

Achsabstand 400 mm

  • Anzahl Standardübersetzungen: 11
  • Übersetzung: i=7,75 bis i=63
  • Abtriebsdrehmomente: 25730 bis 74280 Nm
  • Maximale Antriebsleistung: 292,8 kW
  • Durchmesser Abtriebshohlwelle: 180 mm

 

Achsabstand 450 mm

  • Anzahl Standardübersetzungen: 6
  • Übersetzung: i=9 bis i=47
  • Abtriebsdrehmomente: 58920 bis 99620 Nm
  • Maximale Antriebsleistung: 330,2 kW
  • Durchmesser Abtriebshohlwelle: 200 mm

Konstruktion & Optionen

Die Schneckengetriebe von AUMA Drives sind für vielfältige Anbindungs- und Befestigungsmöglichkeiten konstruiert. Als Aufsteckgetriebe werden sie am Elektromotor direkt auf die Antriebswelle der Arbeitsmaschine aufgesteckt. Die Sicherung wird etwa über Drehmomentstützen, Abtriebsflansch oder und Lochkreise realisiert. Die Basisvariante (Typ SVA) setzt auf eine Vollwelle am Antrieb und eine Hohlwelle am Abtrieb. Über das AUMA Drives Baukastensystem kann sie um diverse Flansche, Abdeckhauben, Wellen und viele weitere Optionen erweitert werden.

Schnecke

Die schraubenförmige Schnecke sitzt auf der zumeist angetriebenen Schneckenwelle. Ihre Konstruktion gibt vor, ob das Getriebe mit Selbsthemmung ausgeführt werden kann.

Schneckenrad

Das rechtwinklig achsversetze Schneckenrad ist in der Regel für den Abtrieb zuständig. Es greift permanent mit mehreren Zähnen in die Schnecke ein, was das Schneckengetriebe für die Transmission hoher Drehmomente prädestiniert.

Gehäuse

Gusseiserne Getriebegehäuse schützen die Getriebekomponenten und bieten den Achslagern präzisen Halt. In robusten Einsatzumgebungen kommt als Finish Kugelgraphitguss zum Einsatz.

Material

Das Material der Schneckengetriebe wird sorgfältig aufeinander abgestimmt. Für die Schneckenwelle wird chrom-mangan-legierter Einsatzstahl (16MnCrS5) verwendet, der einsatzgehärtet und geschliffen ist. Das Schneckenrad fertigen die AUMA Drives-Spezialisten aus hochverschleißfester Spezialbronze. Für die Gehäuse kommen je nach Einsatzumgebung Gusseisen mit Lamellengraphit oder Kugelgraphitguss zum Einsatz.

Schmierung

Für die Schmierung der Schneckengetriebe von AUMA Drives werden vollsynthetische Öle und Schmierstoffe empfohlen, um einen minimalen Wartungsaufwand zu realisieren. Verluste durch unnötige Reibung und verringerte Wirkungsgrade werden dadurch deutlich reduziert.

Selbsthemmung

Bei Schneckengetrieben unterscheidet man zwischen statischer und dynamischer Selbsthemmung, die jeweils unterschiedliche konstruktive Parameter aufweisen. Bei der statischen Selbsthemmung ist der Anlauf der Schneckenwelle bei treibendem Schneckenrad ohne äußere Einflüsse nicht möglich.

Die dynamische Selbsthemmung hingegen kann auch aus dem Lauf greifen und ist abhängig vom Betriebswirkungsgrad. Alternativen zur Selbsthemmung Rücklaufsperren oder Bremssysteme.

Lagerung

Als Achslager der Schneckengetriebe verwendet AUMA Drives ausschließlich Qualitätswälzlager, die jeweils im eigenen Test-Center aufwändig geprüft werden. So werden höchste Lebensdauern und die verlässliche Aufnahme äußerer Kräfte gewährleistet.

Einsatz in unterschiedliche Betriebslagen

AUMA Drives Schneckengetriebe können für unterschiedlichsten Betriebslagen konfiguriert werden. An der gewünschten Einbaulage richtet sich die Positionierung von Entlüftungsventil und Ölablassschraube aus, ebenso die benötigten Schmierstoffmengen.

Varianten für jede Betriebslage

Schneckengetriebe_04_B3I_vertikal-oben-horizontal

Antrieb vertikal oben
Abtrieb horizontal

Schneckengetriebe_05_V5_horizontal-vertikal

Antrieb horizontal
Abtrieb vertikal

Schneckengetriebe_06_V5II_horizontal-vertikal

Antrieb horizontal
Abtrieb vertikal

Schneckengetriebe_01_B3_horizontal-unten-horizontal

Antrieb horizontal unten
Abtrieb horizontal

Schneckengetriebe_03_B6_vertikal-unten-horizontal

Antrieb vertikal unten
Abtrieb horizontal

Schneckengetriebe_02_B8_horizontal-oben-horizontal

Antrieb horizontal oben
Abtrieb horizontal

Downloads Schneckengetriebe

Betriebsanleitung Schneckengetriebe

Schneckenradverzahnungen von AUMA Drives

Im Bereich der Schneckengetriebe bietet AUMA Drives viele Verzahnungsarten an, die bei Sonderlösungen für Antriebssysteme oder andere industrielle Anwendungen benötigt werden.

Der Weg zum kundenspezifischen Antriebssystem

Kaum aufwändiger als eine Katalogbestellung: Mit den Schneckengetriebe-Spezialisten von AUMA Drives wird die Konfiguration einer passgenauen Getriebelösung zum Kinderspiel. Bei der Kombination von Schneckengetrieben mit anderen Verzahnungsarten oder auch zur Neuentwicklung individueller Antriebssysteme beraten die Experten der Konstruktionsabteilung gern.

Mehr Informationen:

FAQ

Schneckengetriebe zählen zur Gruppe der Schraubwälzgetriebe. Die Drehbewegung einer zylindrischen Welle wird hier auf ein Zahnrad übertragen, dessen Achse um 90 Grad zur Welle versetzt ist. Schneckengetriebe werden bevorzugt eingesetzt, wenn bei begrenztem Bauraum eine hohe Über- oder Untersetzung realisiert werden soll.

Schneckengetriebe sind nicht automatisch selbsthemmend, können aber auf Wunsch mit einer selbsthemmenden Verzahnung geliefert werden. Die Selbsthemmung wird dabei unter anderem beeinflusst durch die Materialpaarung und Oberflächenrauigkeiten der Verzahnungselemente, die Schmierstoffart und -temperatur, den Steigungswinkel, sowie äußere Faktoren wie Vibrationen.

Schneckengetriebe bezeichnet man als statisch selbsthemmend, wenn sie aus dem Stillstand rückwärts – also durch äußere Kräfte auf die Abtriebswelle (bzw. das Schneckenrad) – nicht bewegt werden können. Diese Eigenschaft prädestinieren selbsthemmende Schneckengetriebe für Positionieraufgaben, da in vielen Fällen auf den Einsatz einer zusätzlichen Bremse verzichtet werden kann.

AUMA Drives liefert zwar keine völlig spielfreien Schneckengetriebe, jedoch äußerst spielarme Varianten für Präzisions- und Servo-Anwendungen. Schneckengetriebe mit einer Duplex-Verzahnung erlauben die Ein- und spätere Nachstellung des gewünschten Spiels direkt im Getriebe.

AUMA Drives liefert auf Anfrage auch explosionsgeschützte Getriebe gemäß ATEX-Richtlinien.

Ja. Sei es eine längere Welle, ein größerer Bohrungsdurchmesser, ein Sonderflansch oder eine Labyrinthdichtung – gern setzen wir Ihre Wünsche um, fragen Sie uns an.

Daneben liefert AUMA Drives auch komplette Antriebssysteme inklusive Motor, Bremse, Kettenritzel, Treibscheibe, Inkrementalgeber, Sensoren u.v.m.

Weitere Fragen? Kontaktieren Sie die Getriebe-Spezialisten von AUMA Drives!

Für Informationen zu Schneckengetrieben oder anderen Antriebssystemen von AUMA Drives sprechen Sie gern mit einem unserer Experten. Teilen Sie uns einfach kurz Ihr Anliegen mit – dann melden wir uns schnellstmöglich bei Ihnen.