Komfortabel und sicher: Schneckenstirnrad­getriebe.

Als Antrieb für Fahrtreppen bewähren sich Schneckenstirnradgetriebe auf der ganzen Welt. Dabei wird die gleichmäßige und geräuscharme Drehmomentübertragung der Schneckenstufe mit dem hohen Wirkungsgrad eines schrägverzahnten Stirnradpaar kombiniert. Daraus ergeben sich Eigenschaften wie ein sanftes Anfahrverhalten und geringe Betriebsgeräusche, was sich an hochfrequentierten Verkehrsknotenpunkten ebenso auszahlt wie in belebten Shopping-Malls.

Fahrtreppengetriebe mit Schneckenstirnradgetriebe

Einstufiges Schneckengetriebe

Schneckenstirnradgetriebe

Die Basis-Getriebe für Fahrtreppen von AUMA Drives erfüllen alle sicherheitsrelevanten Normen wie EN 115-1:2017 und APTA, beide Baureihen sind in verschiedenen Ausführungen und Nennleistungen bis 45 kW erhältlich. Darüber hinaus konfigurieren die Ingenieure auch komplette Antriebssysteme mit integriertem Motor, Bremsen und Sensoren nach den Erfordernissen der Kunden.

Die meisten Fahrtreppengetriebe von AUMA Drives basieren auf einem Schneckenstirnradgetriebe. Dabei sichert die hochtourige Schneckengetriebestufe eine gleichmäßige und geräuscharme Drehmomentübertragung bei besten Dämpfungseigenschaften. Das nachgeschaltete schrägverzahnte Stirnradpaar sorgt in der Getriebeeinheit für einen hohen Wirkungsgrad und realisiert ein sanftes Anlaufverhalten. Schließlich schützen die nachgeschalteten Übertragungselemente als zusätzliche Sicherheitsreserve vor Belastungsspitzen.

3 bis 4 Basis-Baugrößen zwischen 100 und 212 mm Achsabstand verfügbar, abhängig vom Einsatzbereich

2 oder 3 Übersetzungen konfigurierbar

hoher Wirkungsgrad bei Nennleistungen zwischen 25 und 45 kW

Schmierstoffsensoren optional (Temperatur, Füllstand)