Starkes Duo: Drehwerks­- und Stirnradgetriebe.

Das perfekte Zusammenspiel mach Erntegeräte wie Mähdrescher oder Maishäcksler zu faszinierenden Maschinen. Dazu leisten auch Getriebe von AUMA Drives ihren Beitrag. Zum Beispiel wird der verstellbare Auswerfer des Mähdreschers über ein Schneckenstirnradgetriebe angetrieben, das als Drehwerksgetriebe ausgeführt ist. Ebenso kommt ein dreistufiges Stirnradgetriebe zum Einsatz, das für die komplexe Technik immer die passende Übersetzung garantiert.

Drehwerks- und Stirnradgetriebe für Agrartechnik

Hier bildet ein Drehwerksgetriebe das Herzstück des Systems. Das Auswerfer-Rohr führt durch die Öffnung im Schneckenrad, ein geschlossenes Gehäuse schützt dessen Verzahnung und Lager. Zudem lässt sich das Getriebe optional auch zu einem kompletten Antriebssystem mit Vorschaltgetriebe und Motor aufrüsten.

Die integrierte Überlastrutschkupplung dient als wichtige Sicherheitsoption. Weil das gedroschene Korn oft schon während der Ernte über den Auswerfer in begleitende Lastwagen gefüllt wird. Im Falle einer Kollision gewährleistet die Kupplung den nötigen Schutz, die Mechanik des Auswerfers bleibt intakt.

geschlossene Antriebslösung, die im Vergleich zu offenen Zahnkränzen resistent gegen Verschmutzung ist und keine Wartung durch Nachschmieren erfordert

selbsthemmendes Stirnradschneckengetriebe SOG305 mit integrierter Drehwegsbegrenzung und integrierter Rutschkupplung

vorbereitet für Anbau eines Positionssensors/Drehgebers/Encoders

Gesamtübersetzung i=341,6

Abtriebsmoment 6.000 Nm + Haltemoment 11.000 Nm

3-stufiges Stirnradgetriebe

Die dreistufigen Stirnradgetriebe von AUMA Drives überzeugen bei hohen Wirkungsgraden durch eine robuste und langlebige Ausführung in höchster Fertigungsqualität.

3 Übersetzungen zwischen i=28,2 und i=41,5

wirkungsgradoptimiert für Dauerlaufanwendungen und hohe Drehzahlen

extrem schmale Bauweise